Alle Kurse
im Überblick

In Wilmersdorf und Prenzlauer Berg

Die Arlecchinos sind unser Theaternachwuchs!

Diese Kurse können besucht werden ab einem Alter von 4 Jahren bis zur Einschulung.

Eine Unterrichtseinheit beträgt 45 Minuten. Die Kinder werden in kleinen Gruppen spielerisch an das Medium Theater herangeführt.
Wir singen zusammen, fördern die Lust an der Bewegung, machen Entspannungs- und Gruppenübungen, hören Geschichten und spielen selbst kleine Szenen. Wir üben uns selbst und einander wahrzunehmen.

Gerade für die Jüngsten trägt das Theaterspiel und die damit verbundenen Selbst- und Fremdwahrnehmung entscheidend zur Entwicklung bei: die Kinder lernen zu sich selbst in eine reflexive Distanz zu treten, dies trägt wesentlich zur Förderung ihrer Empathiefähigkeit und emotionalen Stabilität bei.

In Wilmersdorf und Prenzlauer Berg

Wir bieten Schauspielunterricht in allen Altersstufen ab ca. 6 Jahren an. Wer noch nicht in die Schule geht, aber dennoch schon Lust auf Theaterspielen hat, findet bei unseren Arlecchinos das Passende.

Der Schauspielunterricht erfolgt in kleinen relativ altershomogenen Gruppen und versucht jeweils altersentsprechend schauspielerische Grundlagen zu vermitteln.

Der Schauspielunterricht umfasst Warm-Ups, Atem-, Stimm- , und Artikulationsübungen, Wahrnehmungs- und Konzentrationsübungen. Die Schüler_innen lernen, dass die gesamte Physis als Ausdrucksmittel am schöpferischen schauspielerischen Prozess beteiligt ist. Wir beschäftigen uns mit verbaler und nonverbaler Darstellung (Pantomime). Es folgen kleine Etüden, allein oder in Form von Zweier- oder Gruppenimprovisationen.
Im Szenenstudium orientieren sich fremde und eigene Texte immer an den Bedürfnissen und Interessen der jeweiligen Gruppe. Und viel Raum nimmt natürlich das gemeinsame Proben für den nächsten Auftritt ein.
Wir wollen die Kindern und Jugendlichen mit unterschiedlichen Spielweisen und ästhetischen Theaterkonzepten in Berührung bringen und so ihren künstlerischen Horizont erweitern. Sie sollen Verantwortungsbewusstsein gegenüber ihrem Ensemble und Eigenverantwortung gegenüber sich selbst und ihrer Rolle entwickeln. Ein erfolgreicher Auftritt und der Applaus des Publikums sind dann am Ende Lohn und Bestätigung ihrer gemeinsamen Arbeit.

In diesen Kursen geht es um die Frage: Wie spiele ich auf der Bühne und wie vor der Kamera?
Wir beginnen mit schauspielerischen Grundlagen: Atemtechnik, Stimm- und Sprechübungen, Entspannungsübungen und Improvisationen, Körpergefühl und Präsenz. Arbeit an Texten für die Bühne- allein, mit Partner, Ensemblearbeit.
Danach geht es um die Schauspielarbeit vor der Kamera: Wie wirke ich möglichst lebendig und glaubhaft vor der Kamera- ohne zu übertreiben?
Ihr übt an kleinen Szenen, die mit der Kamera aufgenommen werden und dann am Bildschirm zusammen analysiert werden. Wenn Ihr Lust und Interesse habt, werdet ihr auf Castingsituationen vorbereitet: Vorstellung bei einem Casting, was erwartet mich bei einem Casting und wie erarbeite ich Castingszenen für Film und Fernsehen? Wie arbeitet man mit Markierungen, was sind Pick-ups und wie achte ich auf Anschlüsse?

Nur in Wilmersdorf 

Theater intensiv nennen sich unser drei-stündigen Kurse, für alle die mehr wollen: Eine Stunde Schauspiel, eine Stunde Gesang/Stimme und eine Stunde Tanz/Bewegung. Nacheinander, bei drei verschiedenen Lehrkräften, die ihren Unterricht eng aufeinander abstimmen. Die Schüler stehen regelmäßig auf der Bühne, in den Inszenierungen gibt es, je nach Neigung und Interessenlage der Gruppe, unterschiedliche Schwerpunkte, wir möchten den Kindern ein möglichst breites Spektrum an Theaterformen und Spielweisen nahebringen.

Der Schauspielunterricht umfasst Konzentrations- und Wahrnehmungsübungen, Schauspiel-Etüden, allein oder in Form von Zweier- oder Gruppenimprovisationen. In Absprache mit dem Gesangsunterricht sind auch Atemübungen und Sprecherziehung Bestandteil des Unterrichts.
Wir beschäftigen uns mit verbaler und nonverbaler Darstellung (Pantomime).
Im Szenenstudium orientieren sich fremde und eigene Text immer an den Bedürfnissen und Interessen der jeweiligen Gruppe.

Ziel des Tanzunterrichtes ist es, den Kinder und Jugendlichen einen Zugang zu kreativer Bewegung und tänzerischem Ausdruck zu verschaffen und dabei ihre Lust an Bewegung zu entfalten. Durch gezielte Übungen zur Körperwahrnehmung soll ein positiver Umgang mit dem eigenen Körper gefördert werden, Bewegungsmöglichkeiten erforscht und neue Bewegungsformen entdeckt werden. Das Bewusstsein für andere im Raum, für Musik, Rhythmus und Zeit wird geschärft.
Die Unterrichtsstunde umfasst ein Warm-Up, das Ausdauer, Kräftigung und Dehnung fördert. Die Schüler erlernen technische Elemente des Zeitgenössischen Tanzes, sowie kleine Bewegungsabfolgen zur Musik.
Darüber hinaus bietet der Unterricht Raum für die Kreativität der Teilnehmer, die spielerisch an Möglichkeiten der Bewegungsimprovisation und -kreation herangeführt werden: Sie können verschiedene Bewegungsqualitäten ausprobieren und bekommen die Möglichkeit, sich eigene Geschichten auszudenken und diese in Bewegung umzusetzen.

Der Gesangsunterricht eröffnet den Kindern und Jugendlichen einen Zugang zur Musik und zu ihrer Stimme. Durch Spiele und Übungen zur Gesangs- und Sprechtechnik entwickeln sie sowohl ein Bewusstsein für ihren Stimmklang und ihre Intonation, als auch für ihr Rhythmusgefühl. Als Teil ihrer Gruppe entdecken sie den Spaß am gemeinsamen Singen ihrer Lieblingslieder und den Mut auch mal allein vor ihrer Gruppe oder einem Publikum zu singen.
Daneben werden im Rahmen der Vorbereitung für die nächste Aufführung gemeinsam mit den Kindern eigene Songs geschrieben. Jeweils zum Thema des behandelten Theaterstücks/Projekts werden Liedtexte erarbeitet, die dann meist Klavierbegleitung aufgeführt werden.

Bühne+ ist ein neues Konzept, hier lernt ihr alles, was ihr auf der Bühne braucht. In diesem zweistündigen Kurs wird der reguläre Schauspielunterricht erweitert durch weitere Komponenten: Gesang, Stimme, Körper.
Unser Kampftrainer Anon zeigt euch im Stunt- und Kampfunterricht die Grundlagen für den Bühnenkampf mit und ohne Waffen, sowie ein gewisses Maß an Akrobatik, wobei jedoch an erster Stelle sicheres Verhalten steht. So fangen die Schülerinnen und Schüler in den ersten Stunden mit der Fallschule an, welche das schmerzlose Fallen und Abrollen lehrt, und arbeiten sich zu akrobatisch anspruchsvolleren Kunststücken wie Sprungrollen, Handstand, Saltos und das Überwinden von Hindernissen in Parkour-ähnlicher Manier vor. Währenddessen studieren sie Kampfchoreographien ein und lernen, wie man physiologisch korrekt schlägt, tritt, Angriffe blockt und mit anderen zusammenarbeitet, um eine realistische Konfrontation bzw. Auseinandersetzung zu inszenieren. Dabei wird auch ein großer Teil an schauspielerischen Fähigkeiten geschult, da auch in einer Stunt- oder Kampfszene, trotz eines hohen Maßes an Konzentration für die Bewegungen, die gespielte Rolle überzeugend dargestellt werden muss.

All dies fließt am Ende in eine sportliche Inszenierung, die ihr auf der Bühne zeigen werdet.

In diesem Kurs bitte Trainingskleidung mitbringen!

Die Young Professionals sind unsere Schauspiel-"Powergruppen"- für alle die mehr wollen, nur für Fortgeschrittene.


Du hast bereits einiges an Erfahrung im Bereich Schauspiel gesammelt?
Hast bereits öfter auf der Bühne und/oder vor der Kamera gestanden?
Vielleicht ist sogar der Wunsch in dir entstanden, dass Schauspiel auch deine berufliche Zukunft sein soll.

Die Young Professionals bereiten dich gezielt auf  die Aufnahmeprüfung an einer Schauspielschule oder bevorstehende Castings vor.
Wir helfen euch mit unserer jahrelangen Erfahrung in diesem Bereich, die richtige Schulwahl zu treffen, geben Tipps für die Bewerbung und vor allem helfen wir euch, euch schauspielerisch zu verbessern, eure Schwachstellen zu erkennen und gezielt daran zu arbeiten.

Nach Vereinbarung auch als Einzelcoaching möglich.